top of page

„Besser geht´s doch gar nicht“


Warstein – „Vor sieben Jahren haben wir gesagt: Wir müssen in die Jugend investieren. Wenn man sieben Jahre später vier Meister stellt, dann geht´s doch eigentlich gar nicht besser!“ Der 1. Vereinsvorsitzende Ulrich Becker sah sich bei der Ehrung der Kreismeister bestätigt, dass der VfS Warstein die richtigen Weichen gestellt hat.


Mit der männlichen A-, B- und C-Jugend haben drei Mannschaften sämtliche Meisterschaftsspiele gewonnen und die Saison 2023/24 im Handballkreis Iserlohn/Arnsberg als jeweils souveräner Meister der Kreisliga abgeschlossen. Die gemischte E-Jugend errang dazu ungeschlagen die Kreisklasse-Meisterschaft.

Becker zur Bedeutung der Nachwuchsarbeit unter Leitung von Jugend-Spielleiterin Astrid Aasland: „Wir haben auch nur die Chance, die ersten Mannschaften mit eigenen Spielern zu bestücken. Denn es wird immer schwieriger, Leute zu finden, die Handball spielen – auch aus anderen Regionen. Überhaupt wird der Aufwand immer größer, auch für den Liga-Spielbetrieb. Denn wir müssen immer weiter fahren. Aber ich denke, wir sind da auf einem guten Weg.“






Die Ehrung der vier Meistermannschaften führte der VfS vor dem Heimspiel der Landesligamänner gegen Herbede durch. Der Handballkreis Iserlohn/Arnsberg war durch Kreisjugendwart René Voigt vertreten.







Männliche A-Jugend

Der Titel: Meister der Kreisliga.

Die Saison: 24:0 Punkte nach zwölf Siegen in zwölf Spielen aus einer Dreifachrunde gegen Olsberg, Arnsberg, Neheim und Meschede. Mit 446 Toren werden exakt doppelt so viele Tore geworfen wie kassiert (223). Gegenüber Vizemeister TSV Bigge-Olsberg erzielt der VfS 128 Tore mehr und stellt als einzige aller fünf Kreisligamannschaften ein positives Torverhältnis auf. Im Team mischen sechs B-Jugendspieler mit.

Die Trainer: Tobias Clewing, Christoph Martin.

Die Trainerbilanz: „Die Mannschaft war ganz knapp an der Qualifikation zur Verbandsliga vorbeigerutscht. Nach anfänglicher Enttäuschung hat sie sich geschüttelt. Die A-Jugend hat eine ganz hervorragende Saison gespielt. In der Kreisliga war sie absoluter Dominator. Wir haben im Schnitt 34 Tore pro Spiel geworfen und nur 17 kassiert.“

Die Mannschaft (Jahrgang 2005/06): Jannes Goldbach, Jan Clewing, Adam Mir, Hannes Stollberg, Max Tonne, Leonard Krass, Justus Kirchhoff, Philipp Wiggeshoff, Max Bornemann, Simon Buxot, Luis Heppelmann, Civan Aslan, Thilo Kariotis, Aaron Schmücker, Daniel Kunze, Jan Grotenhöfer, Marian Martin, Julian Erwes.

Aufstiegs-Turniere am 14. und 21. April

Die männliche A-Jugend startet Mitte April in die Kreisliga-Aufstiegsrunde, in der es in Turnierform gegen fünf weitere Mannschaften aus dem Kreis Iserlohn/Arnsberg um die Qualifikation zur Regional- und Oberliga geht. Aufstiegschancen haben die ersten drei Platzierten. „Unser Ziel ist definitiv die Oberliga. Wenn alles klappt, sagen wir auch nicht nein zur Regionalliga“, so Christoph Martin, Trainer des Teams mit Tobias Clewing. Der 1. Turniertag wird am Sonntag, 14. April, in der Sporthalle Gänsewinkel in Schwerte ausgetragen. Der VfS trifft dabei auf den HTV Hemer (Anwurf 11.30 Uhr), die HVE Villigst/Ergste (13.30 Uhr) und die SG Menden Sauerland Wölfe (15.30 Uhr). Der 2. Turniertag geht am Sonntag, 21. April, im Grohe Forum in Hemer über die Bühne. Die Warsteiner Gegner dann: HTV Hemer II (13 Uhr) und TV Arnsberg (16 Uhr).

Nicht mehr dabei sein werden fünf Spieler: Marian Martin, Julian Erwes, Jan Grotenhöfer, Daniel Kunze und Thilo Kariotis wechseln altersbedingt in den Seniorenbereich.



Männliche B-Jugend

Der Titel: Meister der Kreisliga.

Die Saison: Gespielt wird das „Berliner Modell“ mit Vorrunde und Kreisligarunde. In der Vorrunde gibt es in acht Spielen acht Siege bei einem Torverhältnis von 313:163 (plus 150). Der Rangzweite HSG Schwerte-Westhofen kommt auf 13:3 Punkte und 238:168 Tore. Die Siege aus der Vorrunde gegen die direkten Konkurrenten Schwerte (34:26), Hemer (36:20), Menden II (34:14) und Iserlohn II (46:18) fließen in die Kreisliga-Wertung ein. Hier machen vier weitere Siege gegen Hemer (27:22), Schwerte (36:29), Iserlohn II (37:32) und Menden II (37:25) den Gesamterfolg perfekt: 1. Platz mit 16:0 Punkten und 275:196 Toren vor Schwerte-Westhofen (9:7/216:210).

Die Trainer: Florian Hoeck und Niklas Schulte.

Die Trainerbilanz: „Es hat sich eine Mannschaft mit zwei C-Jugendlichen und insgesamt sechs Spielern, die gleichzeitig in der A-Jugend gespielt haben, zusammengerauft und ihr Ziel trotz der Doppelbelastung erreicht.“

Die Mannschaft (Jahrgang 2007/08): Constantin Walter, Ciaran Radin, Luis Heppelmann, Marc Schasse, David Rappenberg, Phillip Wiggeshoff, Simon Buxot, Steven Dubrau, Max Bornemann, Justus Kirchhoff, Leonard Krass, Justus Klein.



Männliche C-Jugend

Der Titel: Meister der Kreisliga.

Die Saison: Die beste Abwehr und der beste Angriff der Liga erzielen in zehn Spielen zehn Siege und 20:0 Punkte. Mit 373:292 Toren springt eine Differenz von plus 81 heraus. Abgehängt: der Tabellenzweite SG Ruhrtal (12:8 Punkte, 359:347 Tore). Einige VfS-Talente spielen außerdem sehr erfolgreich für die Kreisauswahl.

Die Trainer: Benedikt Furmaniak, Peter Göke, Constantin Pieper.

Die Trainerbilanz: „Souveräner Kreismeister.“

Die Mannschaft (Jahrgang 2009/10): Tobias Kerber, Lenni Weller, Jannis Vogt, Anton Andreas, Tom Goldbach, Eliah Stallmeister, Leo Stollberg, Mats Kollbach, Joshua Furmaniak, Matti Bathe, Damain Scheppelmann, Lenny Wenk, Talol Kalo, Fabian Freisen.



Gemischte E-Jugend

Der Titel: Meister in der Kreisklasse.

Die Saison: Zwölf ungeschlagene Spiele, in denen es zehn Siege und zwei Unentschieden gibt. Es werden 24:2 Punkte eingespielt. Das Torverhältnis (250:159) beschert ein Plus von 91 Treffern.

Die Trainer: Astrid Aasland und Marie Rellecke.

Die Trainerbilanz: „Eine tolle Saison mit viel Spaß, Einsatzbereitschaft und vielen kleinen Erfolgserlebnissen. Eine tolle Truppe!“

Die Mannschaft (Jahrgang 2013/14): Janosch Geistert, Leo Bräutigam, Luca D’Amico, Alexander Schön, Leevi Zähnsch, Julius Furmaniak, Ben Grote, Maxima Grigourio, Madita Stallmeister, Lana Fromme, Laura Ristovic, Jennifer Funk, Merle Arens, Amelie Schill, Rhea Pfau, Pauline Stracke, Andrey Klassen, Sophia Römer, Leonie Römer, Ida Winkler.

Soester Anzeiger, 21.03.2024, Text: Harald Struff, Fotos: Anna Clewing, Rebecca Struff, Lion Hildebrandt



Comments


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square