top of page

Männliche A-Jugend mit erfolgreichem Vorbereitungswochende



Souveräner Turniersieg beim Beckumer Handballturnier: Nach fast 4 Monaten Spielpause, in der aber durchtrainiert wurde, spielte der VfS Nachwuchs ein gutes Turnier. "Man hat, gerade im ersten Spiel, den Jungs die lange Pause angemerkt - deswegen war es jetzt auch gut, endlich wieder unter Wettkampfbedingungen spielen zu können und viele Spielminuten zu sammeln. Mit 5 Spielen à 20 Minuten wurden die Spieler auch konditionell gefordert - da war es gut, dass wir mit 14 Spielern fast komplett waren und auch viel durchwechseln und ausprobieren konnten." Mit fünf deutlichen Siegen sicherte sich der VfS den Turniersieg vor dem Gastgeber TV Beckum. "Von Spiel zu Spiel lief es bei den Jungs besser - es hat noch nicht alles geklappt, aber das war phasenweise schon sehr gut. Auch nach 100 Minuten Handball waren Jungs noch heiß auf jeden Ball und Torerfolg. Und natürlich ist so ein Turniersieg für die Stimmung in der Mannschaft immer etwas besonderes."

Hannes Stollberg (Tor, 5), Max Tonne (Tor), Jan Clewing (11), Jannes Goldbach (8), Adam Mir (9), Max Bornemann (11), Justus Kirchhoff (2), Philipp Wiggeshoff (6), Jan Grotenhöfer (5), Luis Heppelmann (1), Simon Buxot (1), Thilo Kariotis, Civan Aslan (1), Leonard Kraß (3).


Turnierverlauf

VfS - TV Beckum: 12:8 VfS - TuS Borussia Höchsten 2: 10:2 VfS - SG Sendenhorst: 14:8 VfS - SC Lippstadt DJK: 15:9 VfS - TuS Borussia Höchsten 1: 13:7


Schlusstabelle

1. VfS Warstein, 64:34 Tore, 10:0 Punkte, +30 2. TV Beckum 3. TuS Borussia Höchsten 1 4. SC Lippstadt DJK 5. SG Sendenhorst 6. TuS Borussia Höchsten 2

Vorbereitungsspiel VfS - HVE Villigst Ergste (20:9) 38:23

Vor dem Spiel keine Wunder erwartet: Das Turnier in Beckum am Vorabend mit Rückkehr weit nach Mitternacht, so wie ein weiteres Testspiel der 5 B-Jugendlichen am Mittag - "da hatten wir eigentlich kaum Erwartungen in das Spiel" - und dann noch gegen den Verbandsligisten, der nur knapp an der Oberliga Qualifikation gescheitert war. Wie auch Warstein weiterhin ohne den verletzten Maxim Klassen auskommen musste, fehlte auf der Gegenseite auch der ein oder andere Spieler, sowie die ungewohnt fehlende Harznutzung bei den Gästen.

Warstein startete furios in das Spiel und legte zur 3:0 Führung auf, die der erwartet gute Gast aber zunächst ausgleichen konnte (8.). Warstein blieb aber unbeeindruckt und zog mit einer ganz starken Leistung über 5:3, 11:6 zum Pausenstand von 20:9 dem Gegner davon. "Das war eine ganz starke Halbzeit der Jungs. Hannes Stollberg vernagelte das Tor vor einer sehr beweglichen Deckung - auch im Angriff, ob Tempo- oder Positionsspiel, waren die Jungs kaum zu stoppen und spielten sich in 'einen Rausch'. Aber konnten die Jungs das durchhalten...?" Sie konnten - Warstein zeigte sich auch in Halbzeit 2 von seiner besten Seite, baute den Pausenvorsprung von 11 noch am Ende 15 Tore aus. "Eigentlich hatte ich mit einem Einbruch aufgrund der großen Vorbelastung und den guten Gegner gerechnet - das dann aber die 2. Halbzeit genauso perfekt für uns lief - Respekt vor der tollen Leistung der Jungs!" "Die Deckung kämpfte um jeden Ball, beide Torhüter, Hannes und Max (Stollberg musste nach Gesichtstreffer in 45. Minute ausgewechselt werden) zeigten Bestleistung und im Angriff kann ich aus dem Rückraum um Jannes Goldbach auch niemanden besonders hervorheben - ein Sonderlob hatten sich für dieses Spiel alle verdient." So fand das anstrengende Vorbereitungswochenende am Ende noch bei Pizza und Kaltgetränken einen würdigen Abschluss.

Hannes Stollberg (Tor, 45.), Max Tonne (Tor, 45.- 60.), Jan Clewing (7), Jannes Goldbach (10), Adam Mir (9), Max Bornemann (5), Justus Kirchhoff, Philipp Wiggeshoff (2), Jan Grotenhöfer (4), Luis Heppelmann, Simon Buxot, Thilo Kariotis, Civan Aslan (1), Leonard Kraß (1)

Comments


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
bottom of page