• Admin

Christoph Martin Vorsitzender des VfS-Jugendausschuss


Christoph Martin ist neuer Jugendausschussvorsitzender des VfS Warstein. Beim Jugendtag der heimischen Handballer wählten ihn die Kinder und Jugendlichen des Vereins zum Nachfolger von Hendrik Hilwerling, der sich nicht mehr zur Wahl gestellt hatte. Bei der Jahres- hauptversammlung im Sudhaus wurde Martin in seiner neuen Funktion bestätigt und kümmert sich zusammen mit seinem ebenfalls neu gewählten Stellvertreter Tobias Clewing im kommenden Meisterschaftsjahr um die außersportlichen Aktivitäten der VfS-Jugend.

Fast 40 Kinder und Jugendliche waren zum Jugendtag gekommen, der traditionell nach dem offiziellen Teil mit Bratwurst und Toben in der Halle ausklingt und bei dem sie ihre Jugendvertreter in den Jugendvorstand wählen. Vertreter der männlichen Jugend ist Maximilian Rüther beim Vertreter der Mädchen entschied sich die VfS-Jugend erneut für Johanna Jochim.

In seinem Bericht zum abgelaufenen Jahr freute sich Hendrik Hilwerling darüber, dass das jährliche interne Weihnachtsturnier auch nach über zehn Jahren immer noch sehr beliebt ist und im letzten Dezember mit fast 70 Kindern sehr gut besucht war. „das zeigt, dass wir mit unseren Angeboten richig liegen.“ Es wird auch in diesem Jahr eine Neuauflage geben. Die diesjährige Jugendfahrt geht in ins Phantasialand. Heute morgen ist ein Bus mit 40 Handballkids Richtung Brühl gestartet.

Die sportliche Bilanz der Jugendabteilung zog Astrid Aasland, Spielleiterin Jugend des VfS. „Es war eine recht erfolgreiche Saison auf Kreisebene“, so ihr Fazit. So konnte der VfS mit der A-Jugend unter ihrem Trainer Lutz Raßbach den Kreismeistertitel des Handballkreises Iserlohn-Arnsberg feiern und die gemischte D-Jugend wurde mit ihren Trainern Christoph Martin und Yvonne Stadie Meister der Kreisklasse. Die gemischte E-Jugend, die E-Jugend 2008 und die männliche B-Jugend belegten mittlere Plätze in ihren Meisterschaftsrunden. Auch der Minitreff des VfS unter der Leitung von Markus Avruscio und Maxi Rüther läuft nach dem Neuaufbau inzwischen sehr gut „Mit 78 Meisterschaftsspielen in der Winterrunde, zehn Turnieren, den Meisterschaftsspielen in der Sommerrunde und den wöchentlichen Trainingseinheiten haben Spieler und Trainer ein strammes Programm zwischen September und Mai absolviert“, dankte sie allen Beteiligten für ihren Einsatz.

Und der wird auch in der kommenden Saison gefordert sein, denn mit den beiden C-Jugendteams der Jungen und Mädchen sind zwei zusätzliche Mannschaften in der Winterrunde 17/18 am Start. „Es freut mich, dass wir mit Zoran Kaseric, der die männliche B-Jugend betreut, sowie Carina Ahmann und Johanna Jochim, die sich um die neue weibliche C-Jugend kümmern, drei neue Trainer in unseren Reihen haben“, so Aasland weiter. Besonders erfreulich sei es, dass vor allem in den jüngeren Mannschaften viele Mädchen und Jungen den Weg zum VfS finden.

Auch in der kommenden Saison spielen alle Jugendmannschaften auf Kreisebene. Und hier liege die Herausforderung der Zukunft: „Unsere Trainer leisten hervorragende Arbeit, aus der wir hoffentlich schöpfen können und in den nächsten Jahren wieder mit der ein oder andere Mannschaft auf Landesebene spielen können.“


159 Ansichten
Warsteiner
Behme logo
app tisento
Bathe
Budde
Bremerich
Gleich
Hubertus_Apotheke
Nolte
Priotex
Stoer
Sauerland_Getraenke
Wisag
WFT
Fahney
Bresemann
hoppe
Illumnio_logo
WAS neu
sparkasse_logo
koehler
WVG
rosier
w4w
BMK
goeke
rüth
SwissLife
Isenbeck
Schulte
Sommerfeld
Volksbank
Kompegio
Giese
Hazal
easy-smarthome
Maler_Jesse
Warsteiner
Behme logo
app tisento
Bathe
Budde
Bremerich
Gleich
Hubertus_Apotheke
Nolte
Priotex
Stoer
Sauerland_Getraenke
Wisag
WFT
Fahney
Bresemann
hoppe
Illumnio_logo
WAS neu
sparkasse_logo
koehler
WVG
rosier
w4w
BMK
goeke
rüth
SwissLife
Isenbeck
Schulte
Sommerfeld
Volksbank
Kompegio
Giese
Hazal
easy-smarthome
Maler_Jesse