Zu Weihnachten Tabellenführer



HANDBALL - Männliche B-Jugend des VfS Warstein dominiert Kreisliga

Warstein – Der dritte ungefährdete Sieg in Folge beschert der männlichen B-Jugend des VfS Warstein vor Weihnachten die Tabellenführung. Das Team von Trainer Tobias Clewing und Co-Trainer Christoph Martin dominiert die Kreisliga im Handballkreis Iserlohn/Arnsberg, nachdem es den Aufstieg zur Verbandsliga in der Qualifikation verpasst hatte.


Männliche B-Jugend, Kreisliga Ost:

TV Neheim – VfS Warstein 18:36 (7:15). In der kleinen 4er Staffel spielte Warstein schon zum zweiten Mal in Neheim, übertraf dabei den hohen Sieg des ersten Aufeinandertreffens (29:18).

Gute Torhüterleistungen und eine offensive Deckung brachten den nötigen Rückhalt. Viele Ballgewinne, die im Gegensatz zum ersten Spiel konsequent im Tor untergebracht wurden, sorgten schnell für klare Verhältnisse. „Ob über das Tempospiel oder im aufgebauten Spiel: Zahlreiche sehenswerte Treffer, darunter zwei Kempa-Tore, sorgten für beste Laune bei Spielern und dem Trainerteam“, so Tobias Clewing.

VfS: Marian Martin (1. - 25.), Max Tonne (25. - 50.) im Tor, Jannes Goldbach (5), Leonard Krass, Maxim Klassen, Justus Kirchhoff (3), Jan Clewing (8/1), Jan Grotenhöfer (3), Adam Mir (8/1), Julian Erwes (3/1), Tom Wendrich, Hannes Stollberg (1), Max Bornemann (5).


SSV Meschede- VfS Warstein 28:36 (14:15). Im ersten Saisonspiel, geprägt von einigen krankheitsbedingten Ausfällen, war noch reichlich "Sand im Getriebe": In der ersten Halbzeit konnten die Mescheder die Partei noch ausgeglichen gestalten, da der VfS nur sehr schwer ins Spiel gefunden hatte. Viel Pech im Abschluss und Unkonzentriertheiten in der Deckung führten zu einem knappen Vorsprung zur Pause gegen gut aufspielende Mescheder. Einige Umstellungen im Angriff, sowie eine deutliche Leistungssteigerung, sorgten dann in der 2. Hälfte für die Entscheidung. Beim Stand von 18:18 platzte dann endlich der Knoten: Mit einem starken 12:2 Lauf entschieden die Warsteiner das Spiel für sich und konnten somit den ersten Saisonsieg in der Kreisliga verbuchen.

Tor: Hannes Stollberg (1.-38.), Max Tonne (38.-50.) Jannes Goldbach (7/1), Jan Clewing (13/2), Jan Grotenhöfer (2), Tom Wendrich (1), Adam Mir (8/1), Julian Erwes (5), Daniel Kunze


TV Neheim- VfS Warstein 18:29 (8:15). Auch im ersten Aufeinandertreffen gegen den amtierenden Sommerkreismeister zeigte sich zu Beginn eine ausgeglichene Partie. Nach dem ersten Abtasten fand aber auch hier sich der VfS Warstein besser ins Spiel: Zahlreiche Ballgewinne durch engagierte Deckungsarbeit, sowie gute Torhüterleistung von beiden Torleuten, und schön herausgespielte Tore im Angriff, prägten den weiteren Spielverlauf. Mit einem 8:1 Tore Lauf, wobei 6 verschiedene Spieler erfolgreich waren, konnte sich Warstein entscheidend absetzen und zeigte, dass von jeder Position und von jedem Spieler Torgefahr ausging. Einzig und allein die Chanchenauswertung, wobei zahlreiche Aluminiumtreffer nur knapp den Weg nicht ins Tor gefunden hatte, verhinderte eine noch deutlichere Führung. Nahtlos konnten die Jungs des VfS an ihre gute Leistung aus der ersten Halbzeit anknöpfen und sich Tor um Tor absetzen. Am Ende galt es einen deutlichen Sieg zu feiern.

Tor: Hannes Stollberg (1.-25.), Max Tonne (25.-50.) Max Bornemann (1), Jannes Goldbach (6), Justus Kirchhoff (2), Jan Clewing (8/1), Leonard Kraß (1), Jan Grotenhöfer (2), Tom Wendrich, Adam Mir (5), Julian Erwes (1), Daniel Kunze (3)




Weibliche C-Jugend, Kreisliga:

HVE Villigst-Ergste – VfS 59 Warstein 15:28 (6:15). Deutlich fiel der Sieg der Warsteiner C-Juniorinnen in Schwerte aus. Nur in der Anfangsphase konnten die Villigsterinnen mithalten, danach hatte das Team von Bianca Rellecke die Gegnerinnen im Griff. Bereits zur Pause führte der VfS mit neun Toren Vorsprung und baute diesen in der zweiten Halbzeit bis auf 13 Treffer aus.

„Es ist schön zu sehen, wenn sich Trainingsinhalte im Spiel der Mädchen wiederfinden“, so die Trainerin, die sich über die gute Leistung ihrer Mannschaft freute.

Die Warsteiner Mannschaft, zugleich Kreismeister der Wettkampfklasse III im Schulsport, belegt mit 6:4 Punkten und 108:94 Toren Platz fünf in der 10er Staffel. Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag, 19. Dezember, ab 10 Uhr beim TV Arnsberg statt. Der TVA ist mit 145:84 Toren und 12:0 Punkten überragender Tabellenführer der Liga.

VfS: Joana Meerpohl, Maja Kretschmer (4/1), Lilith Kramer (6), Jule Stollberg, Katharina Krass (2), Charlotte Rellecke (1/1), Emma Stollberg, Mathilda Risse (2), Helena Kirchhoff, Mayra Funke (9), Marie-Sophie Röder (4), Leni Abram.


Männliche C-Jugend, Kreisliga:

SG Iserlohn-Sümmern – VfS 59 Warstein 23:28 (11:13). Einen am Ende verdienten zweiten Saisonsieg sicherten sich die C-Junioren des VfS beim Tabellenletzten in Iserlohn in der Nußberg-Halle.

Jedoch legten die Warsteiner zunächst einen Fehlstart hin. Sie spielten fahrig, kämpften mit vielen Ballverlusten und agierten auch in der Deckung sehr unkonzentriert. Erst nach zehn Minuten bekamen sie das Spiel in den Griff und gingen erstmals in Führung (4:5). Leonard Krass sorgte nach dem letzten VfS-Rückstand im Spiel (11:10/22.) mit drei Treffern in Folge für die Zwei-Tore-Führung zur Halbzeit.

Im zweiten Durchgang bestimmten die Warsteiner das Spiel, standen sehr gut in der Abwehr und suchten im Angriff ihren Erfolg immer wieder mit klugen Anspielen aus allen Positionen über den Kreis, wo Justus Kirchhoff nicht zu stoppen war. Mit 14 Treffern ging er als erfolgreichster Torschütze aus dem Spiel hervor. Zehn Minuten vor dem Ende führten die Warsteiner mit sechs Toren, den Sieg ließen sie sich nicht mehr nehmen.

„Es war eine runde Sache und eine großartige Mannschaftsleistung“, so die beiden Trainer Astrid Aasland und Volker Stracke. Warstein liegt mit 4:4 Punkten und 129:118 Toren auf Platz vier im Tabellenmittelfeld. Am kommenden Samstag, 18. Dezember, ist Warstein zu Gast beim Tabellennachbarn Letmather TV (2:4) in der Humpfertsporthalle. Beginn: 15.30 Uhr.

VfS: Leander Rellecke (Tor), Julius Stracke, Justus Kirchhoff (14/2), Leon Bräutigam, Ciaran Radin (1), Simon Buxot (3), Leonard Krass (6), Luis Heppelmann (4/2), Marc Schasse.


Männliche D-Jugend, Kreisliga:

Letmather TV – VfS Warstein 13:18 (6:10). Start-Ziel-Sieg für Warsteins D-Junioren. In der Anfangsphase taten sich die Spieler des Trainergespanns Peter Göke und Benedikt Furmaniak noch schwer. So stand es nach acht Minuten erst 2:3 für den VfS. Über eine gute Abwehrarbeit mit einem stark aufgelegten Torhüter Fabian Freisen spielten die Warsteiner dann bis zur Pause eine Vier-Tore-Führung heraus. Etliche „Aluminiumtreffer“ in Hälfte eins hätten das Ergebnis schon deutlicher gestalten können.

Nach dem Seitenwechsel spielten die Warsteiner gute Ballkombinationen und bauten ihren Vorsprung auf bis zu sechs Tore aus.

„In den letzten zehn Minuten des Spiels durften die Leistungsträger schon auf der Bank Platz nehmen, wir konnten somit allen Spielern ausreichend Spielzeit geben und einiges ausprobieren“, sagte Furmaniak. Die beiden VfS-Trainer waren sich einig: „Das war eine gute Leistung.“

In der Tabelle bringt Warstein auf Platz vier sein Punktekonto (4:2) ins Plus, ebenso das Torverhältnis (58:54). Am kommenden Sonntag, 19. Dezember, tritt das VfS-Team um 14.30 Uhr in der Sporthalle Gänsewinkel beim Tabellendritten HVE Villigst/Ergste (6:4 Punkte) an.

VfS: Fabian Freisen (Tor), Jannis Vogt (1), Matti Bathe, Erik Hoppe, Mats Kollbach, Leo Stollberg, Anton Andreas, Eliah Stallmeister, Lenni Weller (3), Tom Goldbach (5), Joshua Furmaniak (6), Tobias Kerber (2), Constantin Walter (1)


Gemischte E-Jugend, Kreisklasse Ost:

SG Ruhrtal – VfS Warstein 12:10 (7:6). „Es war das erwartet schwere Spiel, “ sagte Trainer Mirco Feck nach einer spannenden Partie beim Tabellenführer in Oeventrop (jetzt 6:0 Punkte).

Die Warsteiner Mädchen und Jungen kämpften mutig und mussten sich am Ende nur knapp geschlagen geben. Bis fünf Minuten vor Schluss verlief das Spiel völlig ausgeglichen. Beim Stand von 10:10 entschieden zwei Ruhrtaler kurz vor Ende die Partie.

„Es hat allen Kindern viel Spaß gemacht“, so Trainer Feck, der bei seinem Team viele Fortschritte sah. Für Warstein war es nach dem 15:4 in Sundern die erste Niederlage. Am Samstag, 15. Januar, steht beim TSV Bigge-Olsberg das nächste Auswärtsspiel an (15.30 Uhr). Die Partie gegen den TV Wickede ist noch nicht terminiert.

VfS: Konstantin Rüther (Tor), Niclas Walter (1), Aiyana Spanke, Phillip Habich (4), Ida Albers, Lotta Kretschmer (2), Henri Höttecke, Noah Schneider (2), Amelie Cabello-Funke, Simon Windmüller, Carlotta Weller, Alexander Andreas (1), Hanna Wrede, Tyler Feck.


Soester Anzeiger, 15.12.2021


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square