top of page

Vorrunden-Sieger mit 14:0 Punkten, 269:144 Toren



Warstein Mit dem siebten Sieg im siebten Saisonspiel hat die männliche B-Jugend des VfS Warstein auch die Vorrunde im Handballkreis Iserlohn/Arnsberg vorzeitig gewonnen: Die Tabellenführung ist dem Team des Tainerduos Florian Hoeck/Niklas Schulte nicht mehr zu nehmen. Im Auswärtsspiel am kommenden Samstag beim Tabellenachten Neheim (Anwurf 14.45 Uhr) soll die Erfolgsbilanz von derzeit 14:0 Punkten und 269:144 Toren ausgebaut werden. Anschließend geht es in die Weihnachtspause, die am Wochenende 20./21. Januar mit der Rückrunde endet. Im zweiten Saisonteil werden die ersten vier Mannschaften der Vorrunde zur Kreisliga eingeteilt, die übrigen fünf zur Kreisklasse. Noch offen ist, ob die Ergebnisse aus der Vorrunde mitgenommen werden und die neue Runde aus sechs Spielen pro Team (zweimal jeder gegen jeden) bestehen wird.


Männliche B-Jugend, Vorrunde: VfS 59 Warstein – SG Iserlohn-Sümmern 46:18 (23:6).

Genau wie in den vergangenen Partien drückte Warstein von Anfang an aufs Tempo und führte nach acht Spielminuten mit 10:0 Toren. Im Gegenzug bissen sich die Gäste aus Iserlohn an der starken VfS-Abwehr die Zähne aus. Auch das Kreisläuferspiel der Warsteiner funktionierte wieder hervorragend: Justus Kirchhoff wurde auf dieser Position immer wieder von seinen Kollegen freigespielt. Haupttorschütze des Tages mit elf Treffern war Max Bornemann, der auf der Position Rückraum Mitte gewohnt stark Regie führte.

Am Ende konnten sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen.

VfS: Leander Rellecke (Tor), Constantin Walter (1), Ciaran Radin (7), Leonard Krass (2), Max Bornemann (11), Justus Kirchhoff (8), Philipp Wiggeshoff (5), Luis Heppelmann (8), Steven Dubrau (2), Marc Schasse (2).



Weibliche B-Jugend, Vorrunde: VfS 59 Warstein – TV Westfalia Halingen 15:23 (8:9).

Obwohl das Ergebnis am Ende deutlich ausfiel: Der Spitzenreiter aus Halingen musste sich die beiden Punkte in Warstein hart erarbeiten.

„In der ersten Halbzeit haben die Mädchen gut mitgehalten und dem ungeschlagenen Tabellenersten den Schneid abgekauft“, sagte Trainerin Bianca Rellecke.

In der zweiten Halbzeit konnten die B-Mädchen nicht ganz an die erste Halbzeit anknüpfen und verrannten sich häufig in Halinges Abwehr. Es war wohl auch ein konditionelles Problem, denn der Warsteiner Rückraum konnte kaum Verschnaufpausen in Anspruch nehmen.

In der Abwehr standen die VfS-Mädchen sehr gut. „Nur 23 Gegentreffer gegen einen starken TV-Angriff können sich sehen lassen“, so die Warsteiner Trainerin.

VfS: Kira Ruhl ( Tor), Lilith Kramer (2), Jule Stollberg (1), Katharina Krass (4), Charlotte Rellecke, Emma Stollberg (4), Mathilda Risse (2), Joana Meerpohl, Helena Kirchhoff, Marie-Sophie Roeder (2), Marie Welzel, Alina Kissler.



Weibliche D-Jugend, Kreisliga: VfS 59 Warstein – TV Arnsberg 13:33 (6:16).

Gegen den starken Altjahrgang und verlustpunktfreien Tabellenführer aus Arnsberg hatten die D-Mädchen des VfS keine Chance. „Entmutigen ließen sie sich dadurch aber nicht. Sie kämpften tapfer gegen ihre technisch und körperlich überlegenen Gegenspieler an, konnten am Ende aber nichts ausrichten“, so Astrid Aasland, Sportliche Leiterin Jugend, nach der sechsten Niederlage im sechsten Spiel.

VfS: Helen Mertens (Tor), Amelie Cabello-Funke, Neele Sina, Lotta Kretschmer (8), Ida Winkler, Carlotta Weller (1), Amelie Schill, Bella Diskau, Lea Eickhoff (4), Ida Albers, Lea Fischer.


Männliche D-Jugend, Kreisklasse 1: Letmather TV II – VfS 59 Warstein 37:25 (18:10).

Bis Mitte der ersten Halbzeit konnten die Mädchen und Jungen des VfS das Spiel beim verlustpunktfreien Tabellenführer offen gestalten (11:8), danach fanden die Letmather Angriffsspieler immer wieder Lücken in der VfS-Abwehr.

Die VfS-ler kämpften mutig bis zum Schluss und erzielten mit 25 Toren eine gute Quote. Um das Spiel zu drehen und die sechste Niederlage im sechsten Spiel zu verhindern, reichte es aber nicht.

Nächstes Spiel: am Samstag daheim ab 14 Uhr gegen den ebenfalls noch punktlosen Vorletzten Halingen II.

VfS: Damian Errico (Tor), Konstantin Rüther (4), Philip Habich (2), Nicolas Jacobs, Leonard Cordes, Carlotta Weller (5), Lasse Witthaut (1), Lotta Kretschmer (12), Noah Schneider (1).





Gemischte E-Jugend, Kreisklasse 2 Ost: VfS 59 Warstein – TV Neheim 21:13 (9:7).

In der 4. Minute ging Neheim mit 2:3 in Führung, danach war den E-Kindern des VfS klar, dass sie keinen leichten Gegner erwischt hatten. Bis zur Pause erkämpften sie sich einen kleinen Vorsprung von zwei Toren, legten gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit hellwach nach. Die Neheimer Mädchen und Jungen fanden gegen die gut gespielte Manndeckung der Warsteiner kein Mittel. Am Ende stand ein hochverdienter Sieg.

Die E-Junioren und Juniorinnen des VfS haben bislang keins ihrer acht Spiele verloren und führen die Tabelle mit 15:1 Punkten und 165:100 Toren souverän an.

Trainerin Astrid Aasland: „Was viel wichtiger ist: Alle Mädchen und Jungen haben sich weiterentwickelt und zeigen mit jeder Aktion auf dem Platz, wie viel Spaß ihnen das Spiel macht.“

VfS: Luca D’Amico (Tor), Madita Stallmeister (2), Leevi Zähnsch (1), Pauline Stracke, Janosch Geistert, Laura Ristovic, Tom Schulte (5), Amelie Schill, Julius Furmaniak (9), Ben Grote (4), Ida Winkler.

Soester Anzeiger, 13.12.2023, Fotos: Elmira Clewing


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
bottom of page