top of page

Saison-Ausklang 2023/24 für VfS-Jugend



Warstein Verlustpunktfreier Kreisliga-Meister zu werden mit 16:0 Punkten: Dicht vor ihrem Saisonziel steht die männliche B-Jugend des VfS Warstein, nachdem sie in Iserlohn mit 37:32 auch ihr letztes Auswärtsspiel gewonnen hat und damit auf 14:0 Zähler kommt. Der achte Sieg im achten und damit letzten Saisonspiel soll am kommenden Samstag, 9. März, ab 14.30 Uhr im Heimspiel gegen die SG Menden II eingefahren werden.


Männliche B-Jugend, Kreisliga: SG Iserlohn-Sümmern II – VfS 59 Warstein 32:37 (17:23).


Trotz vieler verletzungsbedingter Ausfälle behielten die VfS-Jungs in einer hitzigen zweiten Halbzeit die Ruhe und sicherten sich verdient zwei Zähler beim Tabellenletzten (3:13 Punkte).

Max Bornemann führte auf der Rückraummitte-Position gewohnt souverän Regie und erzielte starke 15 Tore. Mit Mats Kollbach im Tor sowie Lenni Weller und Joshua Furmaniak halfen drei C-Jugendspieler aus, die allesamt sehr gute Leistungen zeigten.












„Wir haben etwas schläfrig in der Abwehr agiert, sonst wäre Iserlohn wohl nicht noch mal auf zwei Tore rangekommen. Dennoch sind wir froh, dass wir trotz der vielen Ausfälle gewonnen haben und wollen nächste Woche die Saison mit einem Heimsieg beenden. Wir sind sehr stolz auf die Jungs“, sagte das Trainerduo Florian Hoeck und Niklas Schulte.

VfS: Mats Kollbach (Tor), Joshua Furmaniak (5), Constantin Walter, David Rappenberg (1), Max Bornemann (15), Ciaran Radin (6), Lenni Weller (5), Steven Dubrau, Aaron Schmücker, Luis Heppelmann (5).


Weibliche B-Jugend, Kreisklasse: HVE Villigst-Ergste – VfS 59 Warstein 25:16 (12:10).

Im letzten Saisonspiel hätten die Warsteiner B-Mädchen dem Tabellenführer Villigst die Meisterschaft streitig machen können, unterlagen dem vor allem in der zweiten Halbzeit auftrumpfenden Gastgeber letztlich aber deutlich mit neun Toren und beenden die Saison als Tabellendritte (9:7 Punkte). Die Meisterschaft geht mit 13:3 Punkten an Villigst-Ergste.

Das VfS-Team, das im Hinspiel ein 19:19-Unentschieden erzielt hatte, hielt die Partie in der ersten Halbzeit offen. Doch Mitte des zweiten Durchgangs setzte sich der Gegner entscheidend ab.

VfS: Kira Ruhl (Tor), Lilith Kramer (3), Jule Stollberg, Jule Klauke, Katharina Krass (6), Emma Stollberg (2), Mathilda Risse (3), Helena Kirchhoff (1), Marie-Sophie Roeder, Franzi Abram, Marie Welzel, Alina Kißler, Charlotte Rellecke.



Männliche D-Jugend, Kreisklasse: VfS 59 Warstein – SG Ruhrtal 15:14 (8:8).

Mit ihrem zweiten Saisonsieg beenden die D-Junioren des VfS das Spieljahr 2023/24, in dem sie auf 218:285 Tore und 4:20 Punkte kommen.

In einem spannenden Spiel mit wechselnden Führungen bewiesen die Warsteiner Mädchen und Jungen viel Mut, kämpften bis zur letzten Sekunde und wurden am Ende belohnt. In der 37. Minute erzielte Lotta Kretschmer den Siegtreffer, Keeper Damian Errico hielt den Erfolg fest, als er eine Minute vor dem Ende einen Strafwurf parierte. In den letzten 60 Sekunden des Spiels verteidigen die VfS-Kids den knappen Vorsprung.

VfS: Damian Errico (Tor), Phillip Habich, Lea Eickhoff (2), Niclas Walter, Konstantin Rüther (3), Leonard Cordes, Simon Windmüller (2), Carlotta Weller (1), Lasse Witthaut, Lotta Kretschmer (7), Tyler Feck, Noah Schneider, Jaron Kandt.


Weibliche D-Jugend, Kreisliga: HV Sundern – VfS 59 Warstein 19:17 (9:6).

Einen guten Kampf lieferten die VfS-Mädchen dem Tabellenzweiten Sundern, mussten am Ende aber eine knappe zehnte Saisonniederlage hinnehmen und beenden die Spielzeit in der 7er Staffel auf Tabellenrang sechs mit 193:255 Toren und 4:20 Punkten.

Die Warsteinerinnen mussten sich in der Sporthalle des Sunderaner Schulzentrums erst an die sehr offensiv agierende Sunderaner Abwehr gewöhnen und fanden zunächst kein Mittel sich entscheidend durchzusetzen. Viel Wurfpech in der ersten Halbzeit sorgte für einen etwas mageren 9:6-Rückstand.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, in der Sundern zunächst auf 15:11 davonzog. Die VfS-Mädchen gaben nicht auf und kämpften sich in einer starken Schlussphase auf 18:16 heran.

VfS: Helen Mertens, Lotta Kretschmer (5), Amelie Cabello-Funke, Neele Sina (1), Carlotta Weller, Amelie Schill, Bella Diskau (4), Lea Eickhoff (7), Lea Fischer.



Gemischte E-Jugend, Kreisklasse 2 Ost: VfS 59 Warstein – SG Ruhrtal II 21:11 (11:6).

Die Meisterschaft hatten die Kinder des VfS schon vor dem letzten Saisonspiel in der Tasche, gegen Ruhrtal legten sie nach und verteidigten die Tabellenspitze damit ohne Verlustpunkte. Gesamtbilanz des VfS-Teams 2023/24: zehn Siege, zwei Unentschieden, keine Niederlage, 24:2 Punkte, 250:159 Tore.

Gegen die Gäste aus Oeventrop gingen die VfS-Kinder im Nachholspiel am Dienstag schnell in Führung. Auffällig: Dass das Passspiel immer besser geworden ist und dass die Deckungsaufgaben zum Ende der Saison sehr ernst genommen wurden.

Am Ende stand ein deutlicher Sieg nach einer schönen Mannschaftsleistung, bei der ein gut aufgelegter Julius Furmaniak mit elf Treffern der erfolgreichste Torschütze des Spiels war und Torwart Luca D’Amico zwischen den Pfosten ein sehr gutes Spiel mit vielen Paraden hinlegte.

VfS: Luca D’Amico (Tor), Merle Arens (2), Leo Bräutigam, Madita Stallmeister (2), Pauline Stracke, Ida Winkler (1), Janosch Geistert, Laura Ristovic (1), Tom Schulte (3), Amelie Schill, Leevi Zähnsch (1), Maxima Grigoriou, Julius Furmaniak (11).


VfS-Kinder beim Minispielfest

Warstein In Olsberg fand für die F-Jugend-Handballer das letzte Minispielfest der Saison statt. Gegner des VfS Warstein waren die SG Ruhrtal, der TV Arnsberg, SSV Meschede, HV Sundern und Gastgeber TSV Bigge Olsberg.

Aufgeteilt in zwei Mannschaften, hatten die Mädchen und Jungen viel Spaß. „Die mitgereisten Fans aus Warstein konnten nicht nur eine Menge schöner Tore sehen, sondern auch strahlende Gesichter bei allen Spielern und Spielerinnen“, so der VfS.

Die beiden Trainer Jennie Furmaniak und Philip Schröder waren zufrieden: „Die Jungen und Mädchen entwickeln sich ganz toll. Es hat sich jeder in die Torschützenliste eintragen können, worauf wir als Trainerteam besonders stolz sind.“

VfS: Julian August, Deniz Cakir, Julius Furmaniak, Jonas Bräutigam, David Yu Long , Matz Steinrücke, Tom Eickhoff, Carolin Arens, Jan Hüttebräuker, Svea Berndt, Linus Müller, Jarno Furmaniak, Leo Enste, Anton Gieseke, Connor Völlmeke.

Soester Anzeiger, 07.03.2024, Fotos: Anna Clewing, Rebecca Struff, Lion Hildebrandt

Kommentare


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square