top of page

Als Tabellenführer nur "Vize"



Warstein Mit zwei Siegen gegen Arnsberg und Sundern bestätigten die C-Mädchen des VfS Warstein ihre dominierende Rolle in der Kreisliga des Handballkreises Iserlohn-Arnsberg und feiern am Saisonende als Tabellenführer punktgleich mit ihrem größten Konkurrenten, der SG Iserlohn-Sümmern, die Vizemeisterschaft.

„Nur“ Vize als Tabellenführer? Die Antwort: Mit 26:2 Punkten und einer herausragenden Tordifferenz von 416:156 stehen die Warsteinerinnen punktgleich mit Iserlohn (335:142) auf dem ersten Tabellenplatz. Doch es greift der direkte Vergleich. Auch da besteht zunächst kein Unterschied nach Punkten (2:2), ebenso wie in der Tordifferenz (36:36). Entscheidend sind die auswärts mehr geworfenen Tore – und da hat Iserlohn mit vier Treffern mehr die Nase vorn.




„Es ist etwas bitter für unsere Mädchen, aber sie können trotzdem sehr stolz auf ihre Leistung sein. Wir haben eine sehr gute Saison mit einer beeindruckenden Tordifferenz gespielt“, sagt Trainerin Bianca Rellecke. „Die Mädchen haben sich technisch und taktisch weiterentwickelt und haben gezeigt, dass Mädchen-Handball spannend und attraktiv ist.“

„Trotzdem war die Enttäuschung groß“, so Astrid Aasland, Sportliche Leiterin Jugend im VfS.

Etwas Trost gab es am letzten Spieltag von der Damenmannschaft, die beim Heimsieg gegen Sundern von der Tribüne aus anfeuerte und den C-Mädchen mit einer kleinen Überraschung anschließend zur Vizemeisterschaft gratulierte.








Weibliche C-Jugend, Kreisliga: VfS 59 Warstein – TV Arnsberg 34:11 (18:5).





Die Warsteiner Mädchen zeigten von Anfang an eine sehr konzentrierte und effektive Spielweise. Auch in der Abwehr standen sie erwartet gut und ließen nur wenige gegnerische Toraktionen zu. Keeperin Jule Stollberg hatte einen sehr guten Tag und leitete durch lange Pässe einige Kontertore ein. Fazit der Trainerin: „Ein von Beginn an ungefährdeter Sieg.“

VfS: Jule Stollberg (Tor), Maja Kretschmer (4), Mayra Funke (11), Lilith Kramer (6), Katharina Krass (5), Charlotte Rellecke, Mathilda Risse (4), Joana Meerpohl (1), Helena Kirchhoff, Marie Welzel (2), Lea Eickhoff (1), Ayana Spanke, Lara Goldbach






Weibliche C-Jugend, Kreisliga: VfS 59 Warstein – HV Sundern 41:11 (19:7).




Auch im letzten Spiel der Saison spielten die VfS-Mädchen souverän auf. In einer temporeichen Partie fingen die Warsteinerinnen viele Bälle des Gegners ab und steuerten mit etlichen Tempogegenstößen einem sicheren 13. Sieg im 14. Saisonspiel entgegen.

VfS-Jugendleiterin Aasland: „Ein wohlverdienter Erfolg zum Saisonabschluss und die erneute Vize-Meisterschaft.“

VfS: Jule Stollberg (Tor), Maja Kretschmer (11), Mayra Funke (9), Lilith Kramer (7), Katharina Krass (5), Charlotte Rellecke, Mathilda Risse (7), Joana Meerpohl (1), Helena Kirchhoff, Marie Welzel (1), Lea Eickhoff, Ayana Spanke, Lara Goldbach.





Soester Anzeiger, 23.03.2023, Fotos: Elmira Clewing

Comentarii


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square