top of page

8. Platz winkt dem VfS Warstein



WarsteinMit dem 35:29 gegen den VfL Eintracht Hagen III haben die Handballer des VfS Warstein den Anschluss an Platz 8 in der Landesliga hergestellt. Der Rückstand auf den Rang, den man mindestens erreichen muss, um beim vermehrten Abstieg wegen der Reduzierung der Landesliga-Staffeln eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben, beträgt nur noch einen Punkt. Nun gilt es, nachzulegen, denn die Reise zum Rückrundenstart führt die Kaseric-Sieben ausgerechnet zum Tabellenachten TV Olpe.


Landesliga 4: TV Olpe – VfS 59 Warstein (Samstag, 18.30 Uhr, Kreissporthalle; Hinspiel 22:25).

Ein mickriges Auswärtspünktchen – errungen beim 26:26 in Lössel – steht bislang auf der Warsteiner Habenseite. Dicht dran am ersten Auswärtssieg der Saison waren die Warsteiner in Lössel (26:26) und bei der 27:28-Niederlage in Gevelsberg, als in den Schlussminuten eine Drei-Tore-Führung verspielt wurde. „Da fehlte auch ein wenig das Spielglück“, blickt VfS-Coach Zoran Kaseric zurück. Dieses will und muss sich der VfS Warstein wieder erarbeiten. Der Anfang sollte beim direkten Tabellennachbarn in Olpe gemacht werden, den man mit dem ersten Auswärtserfolg der Saison überholen und damit in akute Abstiegsgefahr bringen könnte. Kaseric: „Natürlich wollen wir dort gewinnen, aber es wird nicht leicht. Aus dem Hinspiel wissen wir, dass die Olper nie aufstecken und immer an sich glauben. Wir müssen gucken, was am Samstag passiert.“

Mit Torhüter Hendrik Hilwerling fehlt wegen privater Verpflichtungen in den nächsten beiden Wochen der große Rückhalt aus dem Hagen-Spiel. Als Ersatz mit nach Olpe fährt Nachwuchskeeper Hannes Stollberg, der somit vor seinem Landesliga-Debüt steht. Erste Wahl zwischen den Pfosten ist aber Niklas Schmidt. Ansonsten muss Trainer Kaseric auf den weiterhin an der Schulter verletzten Julius Rüther sowie Stanko Simovic (Beruf) verzichten. Simon Kraus steht nach auskurierter Verletzung vor seinem Comeback. Und mit Jannik Becher, der zuletzt erkrankt gefehlt hatte, meldet sich ein weiterer Linkshänder wieder einsatzbereit.


Per Bus nach Olpe

Zum Spiel in Olpe setzt der VfS Warstein wie gewohnt einen Bus ein. Treffen ist am Samstag um 15.45 Uhr; Abfahrt um 16 Uhr ab Dreifachturnhalle. Es sind noch Plätze frei. Kosten: 12 Euro pro Person.

Anmeldung nur über den QR-Kode:











Kreisliga Ost, Frauen: TV Arnsberg II - VfS 59 Warstein (Sonntag, 14 Uhr, Rundturnhalle, Erstes Spiel: 22:11).

Die VfS-Frauen sind in dieser Saison noch sieglos und sind in den letzten beiden Partien unter der Zehn-Treffer-Marke geblieben. In der Vorwoche gab es ein 9:25-Niederlage bei der SG Ruhrtal II. Mit 1:13-Punkten ist das Team weiter Tabellenschlusslicht.

Nun müssen die Warsteinerinnen zum Derby nach Arnsberg reisen, und auch das wird keine leichte Aufgabe. Die TVA-Reserve ließ mit dem 22:15-Heimerfolg gegen Bezirkliga-Absteiger TV Neheim aufhorchen. „Der Gegner wird eine starke Truppe auf das Parkett schicken, aber wir werden unser Bestes geben“, sagte VfS-Trainer Dominik Baack.

Beim Personal stehen Hanna Luca, Dana Becker (beide Studium), Rebecca Struff, Carina Ahmann, Lisa Gößmann (alle privat verhindert), Ann-Kathrin Laustroer, Lilli Funke (beide beruflich verhindert), Finja Kersting und Katja Kieckbusch (beide verletzt) gleich neun Spielerinnen nicht zur Verfügung.


2. Kreisklasse Männer: TV Arnsberg III – VfS 59 Warstein III (Sonntag, 16 Uhr, Rundturnhalle, Hinspiel: 24:23).

VERLEGT

Auch für die VfS-Dritte ist wieder Derbyzeit. Es steht das Gipfeltreffen der 2. Kreisklasse auf dem Programm, treffen die Warsteiner als Tabellenzweiter (10:2) auf den verlustpunktfreien Spitzenreiter, der eine Partie weniger ausgetragen hat. „Das wird ein schweres Spiel, denn die Arnsberger werden wohl ehemalige Landes- und Oberliga-Spieler dabei haben“, so VfS-Teamsprecher Ulrich Heiß. Der Kader der Dritten ist gut besetzt.

Die Warsteiner wollen natürlich als amtierender Meister Revanche nehmen, denn am 24. September 2023 beendete der TVA mit dem 23:24-Auswärtserfolg in der Dreifachturnhalle eine ungeschlagene Siegesserie des VfS von 1702 Tagen. Seitdem hat Warstein III vier Spiele in Folge gewonnen, zuletzt gab es ein 33:14 gegen die SG Ruhrtal III.


Jugendspiele

Auswärtsspiele

Männliche A-Jugend: SSV Meschede – VfS 59 Warstein (Sonntag, 16.30 Uhr).

Männliche B-Jugend: HTV Hemer – VfS 59 Warstein (Sonntag, 12 Uhr).

Gemischte E-Jugend: SSV Meschede – VfS 59 Warstein (Sonntag, 13 Uhr).


Heimspiele

Männliche D-Jugend: VfS 59 Warstein – TV Arnsberg (Samstag, 14.30 Uhr).

Weibliche D-Jugend: VfS 59 Warstein – HTV Hemer (Samstag, 16 Uhr).

Soester Anzeiger, 02.02.2024, Text: Thorsten Heinke + Oliver Junker, Bild: Thorsten Heinke


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
bottom of page