D-Jugend mit überzeugenden Siegen


Warstein. Ihre ersten Einsätze in der Sommerrunde hatten am vergangenen Wochenende die Jugendmannschaften des VfS Warstein. Dabei verlor die A2-Jugend ihr Spiel in Neheim knapp mit 16:20.

Ihre ersten Einsätze in der Sommerrunde hatten am vergangenen Wochenende die Jugendmannschaften des VfS Warstein. Dabei verlor die A2-Jugend ihr Spiel in Neheim knapp mit 16:20.

Handball, Männliche A-Jugend: TV Neheim - VfS Warstein II 20:16 (9:10)

„Es war ein gutes Spiel, obwohl wir verloren haben“, sagte Trainerin Astrid Aasland nach der Partie gegen Neheim.

Die Warsteiner gerieten zu Beginn des Spiels gleich mit 0:2 in Rückstand, ließen sich aber nicht beeindrucken.

Aasland: „Die Jungs haben sehr konzentriert agiert, und ihre Tore sehr gut herausgespielt.“ In der Abwehr lieferten sie den Neheimern einen harten Kampf. Mit einer knappen, aber verdienten 10:9-Führung ging es in die Pause.

Missglückter Start in zweite Hälfte

Der Start in die zweite Halbzeit missglückte dann aber völlig. Neheim erzielte fünf Tore in Folge zum 14:10 – Neheims Erfolg ihrer nun sehr „robusten“ Abwehrarbeit, in der sie ihre körperliche Überlegenheit nun zu ihrem Vorteil nutzten. „Und hier haben die Jungs Charakter gezeigt“, so Aasland weiter, „sie haben die Köpfe nicht hängen lassen, sondern haben gekämpft.“ Und das sehr erfolgreich: Zwar kamen sie nie näher als bis auf drei Tore (13:16/15:18) heran, verhinderten aber die drohende hohe Niederlage mit großer Einsatzbereitschaft.

Aasland: „Am Ende fehlte die Kraft, aber daran arbeiten wir.“

VfS Warstein: Haris Teske; Luca Würde, Yannis Kothe (1), Luca Frigge (3), Jannis Luca (8/3), Moritz Hohlfeld (1), Luca Schriek, Eray Aslan (3), Tristan Freisen (1).

Männliche C-Jugend

Zum ersten Sommerrundenturnier trafen sich die Teams des TV Neheim, SSV Meschede und VfS Warstein in der Dreifachsporthalle in Warstein. Kurzfristig musste der TSV Bigge-Olsberg absagen, so dass die Spielzeit der verbliebenen Partien um zehn Minuten verlängert wurde.

VfS Warstein - TV Neheim 15:19. In den ersten Minuten gestaltete sich das Spiel sehr ausgeglichen, so dass die Führung ständig wechselte. Dann konnte sich der VfS etwas absetzen. Nach einer kurzen Spielpause nutzte der TV Neheim eine kleine Phase der Unaufmerksamkeit und Schwäche der Wästerstädter und setzte sich seinerseits mit sechs Toren ab. Die Warsteiner kamen aber wieder besser ins Spiel und kämpften gegen die drohende Niederlage mit hoher Einsatzbereitschaft an. Am Ende siegte der TVN dennoch verdient.

VfS Warstein - SSV Meschede 21:15. Im zweiten Spiel war die junge Mannschaft des SSV Meschede der Gegner. In dieser Partie ließen die Jungs um das Trainergespann Krischer/Martin keinen Zweifel aufkommen, wer als Sieger das Feld verlassen würde. Die in der Pause zwischen den beiden Spielen angesprochenen Mängel wurden abgestellt, und es gelangen immer mehr Spielzüge, so dass am Ende ein 21:15-Erfolg verbucht werden konnte.

VfS Warstein: Marian Martin; Benjamin Bonfigt, Julian Erwes, Daniel Kunze, Malic Lutter, Julius Rüther, Nikolas Stracke, Simon Tacke.

Männliche D-Jugend

Die männliche D-Jugend des VfS hat das erste Sommerrundenturnier in Olsberg gewonnen. Mit kleinem Kader waren sie angereist und boten eine überzeugende Leistung gegen den SSV Meschede und TSV Bigge-Olsberg.

VfS Warstein - TSV Bigge-Olsberg 22:13 (10:6). Einen tollen Start mit zwei Toren vom Kreis durch Justus Kirchhoff und einem Doppelpack von Jan Clewing zur 4:1-Führung, erwischten die Warsteiner im ersten Spiel. Die starken Olsberger blieben dran und kamen zum 4:4-Ausgleich. In den nächsten Minuten entwickelte sich eine ausgeglichene Partie bis zum 7:6, doch vor der Pause erzielten die Warsteiner noch drei Tore. Keeper Max Tonne war erneut sicherer Rückhalt: Er parierte im Spiel zwei Siebenmeter.

Vorsprung konstant gehalten

Nach der Pause hielt der VfS die Gastgeber auf fünf Tore Distanz, ehe die Warsteiner mit einer Vier-Tore-Serie (zum 18:9) für die Vorentscheidung sorgten.

„Auch wenn noch nicht alles rund lief, gerade in der Abwehr hatten wir mit dem stärksten Olsberger Spieler einige Probleme, war das schon mal eine tolle Leistung zum Auftakt der Sommerrunde“, so Trainer Tobias Clewing.

VfS Warstein: Max Tonne; Jan Clewing (4), Justus Kirchhoff (2), Maxim Klassen (2), Jannes Goldbach (7), Leonard Kraß (1), Hannes Stollberg (4), Philipp Wiggeshoff (1), Erik Yantzen (1).

VfS Warstein - SSV Meschede 24:11 (11:6). Auch gegen Meschede starteten die VfSler wieder gut in die Partie – eine 4:0-Führung zu Beginn und ein komfortabler Fünf-Tore-Vorsprung wurden herausgespielt, wobei viele einfache Tore über Ballgewinne in der Abwehr erzielt wurden.

Auch in der zweiten Halbzeit haben die Warsteiner nicht nachgelassen und über gute Abwehrarbeit und toll herausgespielte Tore die Führung immer weiter ausgebaut – bis zum letztendlich deutlichen Sieg. Besonders treffsicher waren Jan Clewing (6) und Maxim Klassen (7). Eine tolle Leistung bei seinem Debüt zeigte auch „Neuzugang“ Philipp Wiggeshoff.

„Ein sehr überzeugender Turniersieg“, freute sich Trainer Tobias Clewing nachher über den Erfolg.

VfS Warstein: Max Tonne; Jan Clewing (6), Justus Kirchhoff (3), Maxim Klassen (7), Jannes Goldbach (4), Leonard Kraß (1), Hannes Stollberg, Philipp Wiggeshoff (3), Erik Yantzen.


0 Ansichten
Warsteiner
Behme logo
app tisento
Bathe
Budde
Bremerich
Gleich
Hubertus_Apotheke
Nolte
Priotex
Stoer
Sauerland_Getraenke
Wisag
WFT
Fahney
Bresemann
hoppe
Illumnio_logo
WAS neu
sparkasse_logo
koehler
WVG
rosier
w4w
BMK
goeke
rüth
SwissLife
Isenbeck
Schulte
Sommerfeld
Volksbank
Kompegio
Giese
Hazal
easy-smarthome
Maler_Jesse
Warsteiner
Behme logo
app tisento
Bathe
Budde
Bremerich
Gleich
Hubertus_Apotheke
Nolte
Priotex
Stoer
Sauerland_Getraenke
Wisag
WFT
Fahney
Bresemann
hoppe
Illumnio_logo
WAS neu
sparkasse_logo
koehler
WVG
rosier
w4w
BMK
goeke
rüth
SwissLife
Isenbeck
Schulte
Sommerfeld
Volksbank
Kompegio
Giese
Hazal
easy-smarthome
Maler_Jesse