Wir unterstützen gerne! Neujahrsempfang Großes Fest für alle Bürger Warsteins

 

 

Warstein.   Stadt Warstein und WESTFALENPOST laden zum Neujahrsempfang in die Sauerlandhalle am Samstag, 5. Januar. Was alles auf dem prallen Programm steht.

 

„Das Herz der Stadt Warstein sind die Bürgerinnen und Bürger“, sagt Sabrina Schrage, kommissarische Leiterin des Stadtmarketings. Um sie und um Begegnungen untereinander geht es daher auch dieses Mal wieder beim Neujahrsempfang der Stadt Warstein. „Der Neujahrsempfang soll möglichst viele Menschen zusammenführen“, erklärt sie.

 

Thematisch stehen die ehrenamtlichen Rettungs- und Hilfsdienste aus dem Stadtgebiet im Mittelpunkt. Freiwillige Feuerwehr, Deutsches Rotes Kreuz (DRK), Malteser und Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) werden in einer Gesprächsrunde über ihre Arbeit berichten. Außerdem messen sich die Jugendgruppen in einem spaßigen Wettbewerb mit Feuerwehr-Schläuchen, Tauchringen und Verbandsmitteln.

 
Neujahrsansprache des Bürgermeisters

 

Einlass zum Neujahrsempfang ist am Samstag, 5. Januar, ab 10.30 Uhr in der Sauerlandhalle in Warstein. Alle Besucher werden am Eingang von Bürgermeister Thomas Schöne, Ortsvorsteher Dietmar Lange und Thorsten Streber, dem Redaktionsleiter der WESTFALENPOST, willkommen geheißen. Das Bühnenprogramm beginnt um 11 Uhr – moderiert von Christian Risse (Stadtfeuerwehrverband) und Thorsten Streber.

 

                                  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Unterhaltungsprogramm, Foto: Sobkowiak

 

Neben der Gesprächsrunde und dem Wettbewerb der Hilfsorganisationen sowie Auftritten einer Nachwuchsband und von VAK-Mariechen steht auch die traditionelle Neujahrsansprache des Bürgermeisters auf dem Programm des Empfangs.

 

Im Forum präsentieren sich vor und nach dem Festakt auch in diesem Jahr wieder verschiedene Unternehmen, die ehrenamtlichen Rettungsdienste sowie der Stadtmarketing-Verein. Das Team des Stadtmarketings verteilt an seinem Stand die Warstein-Cards gratis. Diese werden direkt vor Ort aktiviert. Mit dem erhaltenen Startcode muss nur noch eine kurze Registrierung vorgenommen werden. Ab sofort kann dann das Punktesammeln erfolgen.

 
Unterstützung von Vereinen

 

Nach dem rund zweistündigen Programm sind alle Besucher außerdem wieder zu einem Imbiss eingeladen.

Sabrina Schrage freut sich auf den Neujahrsempfang: „Für mich wird das ein ganz besonderes Ereignis, weil ich die Organisation erstmals übernommen habe.“ Sie bedankt sich bei den zahlreichen unterstützenden Unternehmen sowie dem ehrenamtlichen Engagement vieler Vereine und Privatpersonen. „Ohne die wäre der Neujahrsempfang gar nicht möglich gewesen.“

Seit gestern helfen die aktiven Mitglieder der Bürgerschützengesellschaft um Hallenwart Walter Rösner beim Aufbau der Tische. Am Veranstaltungstag selbst unterstützen die Sportler des VfS 59 Warstein e.V. und des TuS Warstein zudem bei der Bewirtung der 500 erwarteten Besucher.

Sabrina Schrage kann den Neujahrsempfang kaum noch abwarten: „Ich freue mich auf die zahlreichen Besucher, die gemeinsam mit uns in das neue Jahr 2019 starten möchten.“

 
Programm auch für die Kleinen

 

Während die Erwachsenen das Programm auf der Bühne verfolgen, müssen sich die Kleinen nicht langweilen. Denn selbstverständlich ist auch für ihre Unterhaltung wieder bestens gesorgt. Das Jugendrotkreuz (JRK) bietet wie schon in den Vorjahren erneut eine Kinderbetreuung in einem Nebenraum der Sauerlandhalle an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

      Eine Teddyklinik soll den kleinen Besuchern am

     Samstag die Zeit vertreiben., Foto: Semme

 

Die Betreuer bringen erstmals eine Teddyklinik mit, so dass der Vormittag auch für die jüngsten Besucher wie im Fluge vergehen dürfte. Damit soll den Kindern durch spielerische Interaktion die Angst vor Arztbesuchen und Krankenhausaufenthalten genommen werden.

 

Das Jugendrotkreuz hat viel Erfahrung mit der Kinderbetreuung: Im DRK-Heim am Josefswäldchen trifft sich an jedem Freitag von 16 bis 17.30 Uhr eine Kindergruppe, um zu spielen, zu basteln oder zu kochen. Nebenbei lernen die Kinder altersgerecht, anderen Menschen zu helfen und sich mit den Werten des Roten Kreuzes zu identifizieren. Zu dieser Gruppenstunde sind alle Kinder eingeladen, die Teilnahme ist kostenlos.

 
VAK-Mariechen feiern Weltpremiere

 

Neben Reden und Diskussionen gehören auch Musik und Tanz seit jeher fest zum Programm des Neujahrsempfangs. In diesem Jahr wird der musikalische Part von einer Nachwuchsband der Musikschule Warstein gestaltet. Viviane Vehlgut und Mayra Funke (Gesang), Tom van Kerkum (Gitarre), Gianluca Schiffner (Schlagzeug) und Jakob Füser (Bass) spielen seit rund einem Jahr in einer von Massimo Grasso betreuten Band. Sie üben einmal pro Woche in der Musikschule. Zu ihrem Repertoire am Samstag gehören deutsche und internationale Charts-Hits.

 

Außerdem erleben die Besucher des Neujahrsempfangs eine Weltpremiere: Josefin Schmidt und Nila Klasing werden erstmals als Solomariechen der Vereinten Allagener Karnevalisten (VAK) auftreten. Die beiden Achtjährigen sind schon länger gemeinsam in der Kindergarde aktiv, jetzt zeigen sie als Duo ihr Können.

 
Gesprächsrunden

 

In Gesprächsrunden stellen die Vertreter der Rettungs- und Hilfsorganisationen Feuerwehr, DRK, Malteser und DLRG ihre Arbeit vor.

 
Feuerwehr

 

Stadtbrandinspektor Michael Döben wird die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Warstein vorstellen. Täglich zu jeder beliebigen Uhrzeit sorgen 18 Feuerwehrfrauen und 257 Feuerwehrmänner im gesamten Warsteiner Stadtgebiet in zwei Löschzügen und sechs Löschgruppen dafür, dass bei Bränden, Verkehrsunfällen oder sonstigen Notlagen schnell und fachkundig geholfen wird.

 
DRK

 

Im DRK-Ortsverein Warstein sind mehr als 100 ehrenamtliche Helfer in den Bereichen Einsatzdienste, Wohlfahrts- und Sozialarbeit sowie Blutspende organisiert. Vorsitzender Detlev Winkler wird über die DRK-Arbeit berichten.

 
Malteser

 

Der Malteser-Hilfsdienst Warstein/Anröchte bietet eine breite Palette von Dienstleistungen an: Erste-Hilfe-Kurse, Sanitäts- und Betreuungseinsätze, Rettungsdienst und Katastrophenschutz. Vertreten wird er am Samstag durch Geschäftsführer Manfred Heimann.

 
DLRG

 

Die DLRG Warstein zählt 286 Mitglieder aus den unterschiedlichsten Altersklassen. Jugendliche können sich dort zu Rettungsschwimmern ausbilden lassen. Anschließend werden sie im Wachdienst im Allwetterbad, im Sommer auch am Hennesee und an der Nord- und Ostseeküste eingesetzt. DLRG-Vorsitzender ist Christoph Töppler.

 
Unternehmen stellen sich vor

 

Neben der WESTFALENPOST, die inzwischen zum dritten Mal als exklusiver Medienpartner auftritt, unterstützen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche heimische Unternehmen den Neujahrsempfang der Stadt Warstein. Viele von ihnen sowie die teilnehmenden Hilfsorganisationen, die Volkshochschule und die Bürgerstiftung stellen sich in einem Forum vor, bei dem alle Bürger – und vor allem auch neu Zugezogene – die Vielfalt der Stadt Warstein kennen lernen können.

 

Sponsoren des Neujahrsempfangs 2019 sind: Apotheken Schürmann, Budde Automobile, Calcis Warstein, Edeka Dumke, Esser-Werke, Euronics XXL Eickhoff, Ifib, Infineon Technologies, INJOY Warstein, KTK, Lörmecke-Wasserwerk, Niggemann Container Service, Planilux, Risse & Co., Rottke Catering, Sparkasse Lippstadt, Stadtmarketing Warstein, Volksbank Hellweg, Warsteiner Brauerei Haus Cramer, Westfalenpost, Warsteiner Verbundgesellschaft (WVG), Westkalk.


 

Der gesamte Empfang wird durch die Einnahmen aus dem Sponsoring finanziert und dadurch erst ermöglicht.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

TBV Lemgo vs. SC DHfK Leipzig

November 8, 2019

1/2
Please reload

Aktuelle Einträge